Das neue SHD-Datacenter vorgestellt

Montag, 12. August 2019, 14:30 Uhr

Im Gespräch mit Mario Kaul, Teamleiter Professional Service SHD und Markus Weingärtner, Senior Service Manager über Vorteile und Veränderungen, die das neue SHD-Datacenter mit sich bringt und wie der Einstieg professionell gelingt.

Durch den Transfer des SHD Datacenters in ein Software Defined Datacenter ist die Bereitstellung und der Betrieb von Services nun vollständig von der darunterliegenden Hardware entkoppelt. Was bedeutet das für Kunden, die bereits das SHD Datacenter nutzen? Auf welche Veränderungen müssen sie sich einstellen bzw. welche Vorteile bringt diese Entwicklung für den Kunden mit sich?

In den letzten 5 Jahren ist viel passiert und die technologischen Möglichkeiten haben sich kontinuierlich weiterentwickelt. Wir haben unser Datacenter einem kompletten „Refresh“ unterzogen, der nicht die Hardware, sondern vielmehr den Softwarestack betrifft. Das Software Defined Datacenter basiert nun auf einer modernen Architektur, die sich durch verbesserte Funktionalitäten und Variabilität in der Software definiert. Unsere Kunden dürfen sich also auf effizientere und schnellere Servicebereitstellung freuen, die Reaktionszeiten haben sich deutlich verkürzt.

Bis Ende 2019 werden wir den Transfer des Datacenters vollständig abgeschlossen haben. Danach werden regelmäßig neue Features hinzukommen, die einen Mehrwert für unsere Kunden darstellen.

Wie reagieren Sie auf Kunden, die dem SHD Datacenter noch skeptisch gegenüberstehen? Weil sie vielleicht Bedenken haben, die eigene „Betriebsverantwortung“ abzugeben und nicht mehr Herr über die eigenen Daten zu sein? Können Sie diese Bedenken nehmen? Oder gibt es auch eine Art Zwischenstufe, sodass der Kunde nicht sofort seine gesamte Betriebsverantwortung abgeben muss?

Ja, diese Bedenken können wir dem Kunden nehmen. Es sind zu Anfang nur teilweise Auslagerungen der Workloads denkbar, ohne auf die Selbstverwaltung verzichten zu müssen. Man kann beispielsweise mit dem Thema Disaster Recovery bzw. Backup beginnen, als ideale Einstiegsmöglichkeiten. Der Einstieg in die Cloud bedeutet nicht zwangsläufig „entweder – oder“, man kann hier auch nur einzelne Teilaspekte betrachten. Unsere Kunden müssen also in dieser Hinsicht keine Bedenken haben und können hier von einem schrittweisen Vorgehen profitieren.

Wodurch garantieren Sie Wettbewerbsfähigkeit?

Durch Individualität und eine Anpassbarkeit an die Kundenbedürfnisse. Kundenspezifisches Vorgehen ist für uns entscheidend. Gemeinsam mit unseren Kunden gestalten wir die Transition-Phase, also die Verlagerung von Systemen, auf dem Weg zur Rechenleistung. Wir garantieren eine persönliche Beratung von A–Z und stehen rund um die Uhr als Ansprechpartner zur Seite.

Wie lange dauert es, Cloud-Kunde bei SHD zu werden?

Das hängt von einigen Faktoren ab. Einfachere Lösungen wie ein Backup realisieren wir unter einer Woche. Komplexere Transitions können auch gut 4 bis 6 Monate dauern. Das ist von Fall zu Fall verschieden.

Warum sollte sich der Kunde für SHD entscheiden?

Firmen, die bereits Kunde von SHD sind, wissen die vertrauensvolle Zusammenarbeit zu schätzen. Neukunden erhalten einen Partner auf Augenhöhe, sowohl was die Größe als auch die regionale Präsenz anbelangt. Dabei ist Partnerschaftlichkeit ein für uns sehr wichtiger Wert.

Sie wollen sich davon überzeugen oder haben weitere Fragen? 

Gern steht Ihnen Alexander Lippold als Ansprechpartner zur Verfügung.

Alexander Lippold | Sales Consultant Professional Service
Telefon: +49 351 / 42 32-0
E-Mail: alexander.lippold@shd-online.de

Weiterführende Links

Support- und Managed Services mit SHD

Cloud-Strategie powered by SHD


SHD System-Haus-Dresden GmbH

Die SHD hat sich als herstellerunabhängiges Systemhaus auf IT-Dienstleistungen fokussiert. Die SHD bietet IT-Lösungen, wie Basis-Infrastruktur, Collaboration, Storage, Security, System-Monitoring, Netzwerk-Dokumentation, Business Process Management und eCommerce. Das Systemhaus berät den Marktanforderungen entsprechend, entwickelt Lösungskonzepte und setzt diese betreuend um. Dabei übernimmt die SHD die komplette Verantwortung für die IT-Strukturen ihrer Kunden. Seit mehr als 25 Jahren übernimmt die SHD Consulting-Leistungen, wie IT-Security, Business Continuity und IT-Optimierung. Dabei ist SHD sowohl strategisch als auch operativ beim Kunden tätig. Projekte werden nach einem klaren ingenieurtechnischen Ansatz durchgeführt. Auch die Übernahme des vollständigen Projektmanagements ist möglich. Die Professional Services der SHD sind individuell zugeschnittene Services, die im Datacenter oder vor Ort beim Kunden betrieben werden: Infrastruktur, Communication & Collaboration, Mobile Device Management (BYOD), Business Process Management, Recovery as a Service und eCommerce. Darüber hinaus ist die SHD im 7x24 Break-Fix Service mit Wiederherstellungsverpflichtung tätig. Sie kümmern sich um Ihr Geschäft: SHD kümmert sich um Ihre IT.